Gretenkord ...der Tradition verpflichtet!

Mitten im Herzen von Burgstädt, einer kleinen Stadt am Fuße des Erzgebirges, wurde anno 1903 von Moritz Haupt der Grundstein der Fleischerei gelegt.

In den 60er Jahren bis hin zur Wende 1990/1991 fungierte die Fleischerei als Produktionsgenossenschaft des Handwerks Burgstädt und belieferte die damaligen HO und Konsumbetriebe im Umland.

Gretenkord ...nach der Wende

1991 übernahm Dietmar Gretenkord die Firmenleitung. Unter seiner Leitung wurde sukzessive ein regionales Filialnetz von Fleischerfachgeschäften aufgebaut. Diese Fachgeschäfte werden täglich mit frischen Wurst- und Fleischwaren vom Stammhaus aus beliefert.

Heute präsentiert sich die Fleischerei Gretenkord als Top-moderner und zertifizierter EG Betrieb mit eigener Zerlegung und Produktion.